Zum Inhalt springen

Island-Tagebuch: Tag 8, Ostfjorde

Bewertung

Tunnel und Fjorde im Osten, 02. Juni 2012

Nach dem Frühstück im historischen alten Haupthaus (die Familie lebt hier schon seit 300 Jahren) haben wir uns wieder nach Egilsstaðir aufgemacht, um das Ladekabel für unsere Handys zu besorgen. Nachdem wir festgestellt haben das Egilsstaðir 124 km weit weg ist, wenn wir die einfachere N1 Straße nehmen, entschieden wir uns die Abkürzung (nur 64 km) über die Berge zu nehmen. Mit 17% Steigung entschied ich lieber den Allradantrieb anzuschalten. Damit ließ es sich wesentlich besser den kurvigen und holperigen Berg hochkommen. Zum Glück fanden wir in Egilsstaðir gleich das richtige Elektro-Geschäft und konnten das Kabel und ein paar weitere Einkäufe besorgen. Danach ging es der Küste entlang, östlich von Egilsstaðir, weiter. Leider fanden wir heute nur einen einzigen Cache, alle anderen Caches lagen zu weit in den Bergen, mit teils kilometerweiten Laufstrecken.

Bilder des Tages

  • fjord
  • gönguleid
  • campingplatz
  • küste

Heute war Tag der Tunnel. Der erste Tunnel, der uns entlang des Oddsskarð Bergpasses, Richtung Neskaupstaður begegnete, war kurz (630 Meter) aber dafür einspurig und mit nur zwei Ausweichmöglichkeiten innerhalb des Tunnels bestückt. Der zweite Tunnel (Fáskrúðsfjarðargöng), zwischen Reyðarfjörður und Fjarðabyggð auf der 96, war nicht so spannend aber dafür beeindruckend in dem dieser direkt durch einen riesigen Berg ging und 5.9 km lang war.

Zusammenfassung (Video)


Gegen fünf Uhr kamen wir dann endlich wieder im Hostel Berunes an und entschlossen früher schlafen zu gehen. Das war auch gut so, denn kaum angekommen merkten wir erst wie müde wir von der ganzen Fahrerei waren. Morgen wird die Strecke wieder etwas länger. Es geht nach Öræfi, etwas hinter Höfn. Hier im Süden ist das Wetter zwar immer noch wunderschön, aber doch deutlich kälter. Die Aufnahmen und Bilder täuschen in dieser Hinsicht. Und die letzte Erkenntnis des Tages: Unser Jimny ist eine Zicke!!!

| Übersicht |


Kommentiere diesen Artikel

Kommentar (erforderlich) (keine Anzeige) (optional)
Ja, erkenne mich, wenn ich das nächste mal hier bin